App Entwickler unzufrieden mit App Marketing Möglichkeiten

Für viele App Entwickler ist App Marketing ein schwieriges Thema: ein Profi für mobile Betriebssysteme oder UX Design kennt sich eben nicht notwendigerweise in der Vermarktung und Promotion seiner App aus. Die Pekinger Mobilagentur Papaya Mobile hat über 1.000 individuelle App Entwickler zu ihren Erfahrungen mit App Marketing befragt.

Das wichtigste Ergebnis vorneweg: Über 70% der Entwickler sind unzufrieden mit den Möglichkeiten, die ihnen zur Vermarktung und Bewerbung ihrer Apps zur Verfügung stehen.

App Marketing Möglichkeiten
Quelle: Papaya Mobile (PDF)

Bei der Auswahl eines Werbenetzwerks steht für App Entwickler die Kosten des Netzwerks erst an dritter Stelle – viel wichtiger bei der Auswahl eines Werbepartners sind Vertrauen und Bekanntheit des Werbepartners spielen eine grössere Rolle.

App MarketingQuelle: Papaya Mobile (PDF)

Insgesamt jeder zweite Entwickler bereits App Promotion betrieben. 88% der sogenannten “kleinen” Developer – sprich: Einzelkämpfer – gaben maximal 5.000 US-Dolllar aus:

App Marketing
Quelle: Papaya Mobile (PDF)

Auf die Frage, welche Marketingkanäle am häufigsten gewählt werden, zeigt sich ein differenziertes Bild – App Publisher setzen demnach nicht auf eine oder wenige Marketing-Massnahmen, sondern versuchen über verschiedenste Kanäle an neue Nutzer zu kommen:

App Marketing Kanäle
Quelle: Papaya Mobile (PDF)

Alle Ergebnisse der Umfrage finden sich im PDF von Papaya Mobile.

Zumindest im deutschen Markt gibt es mit der appstar.tv AppCard eine kostenlose Möglichkeit, für Bekanntheit seiner App zu sorgen. Wir laden alle App Entwickler herzlich dazu ein, ihre AppCards zu beantragen! Bei Fragen dazu bitte Kontakt mit uns aufnehmen!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


neun + 4 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>